„Und vergib uns unsere Schuld“

GEBETSGOTTESDIENST

„Und vergib uns unsere Schuld“

Zweimal im Jahr gestalten wir einen Gottesdienst als Gebetsgottesdienst. Sonntag ist es wieder soweit! Auch diesmal widmen wir uns dabei einer der Vaterunser-Bitten. Sonntag geht es um das Thema Schuld und Vergebung.

Schuld ist ein Ur- und Grundproblem der Menschen. Somit zählt es zu unseren Kern-Kompetenzen, gut und angemessen mit Schuld umgehen zu können – persönlich, genauso wie als Gemeinde.

Sonntag laden wir ein, dass wir uns gemeinsam als Gemeinde vor Gott „beugen“. Das ist vielleicht ein altes und befremdliches Wort, aber es bedeutet, sich, bzw. Gott zu fragen, wo wir als einzelne oder als Gemeinde ggf. umkehren sollten. Umkehr ist Kurskorrektur, hin zu Gottes Vorstellung vom Leben und vom Reich Gottes.

Am Sonntag startet auch wieder der Gebetsdienst im Anschluss an den Gottesdienst. Für sich beten oder sich segnen zu lassen ist auch unter den aktuellen Coronaregeln gut möglich.

Herzliche Einladung am Sonntag um 11.00 Uhr zum Hybrid-Gottesdienst – mit Kinderkirche!

Du möchtest zum Beitrag etwas sagen oder hast eine Frage? Dann schreib bitte hier einen Kommentar!