Start ins zweite Gemeindehalbjahr

„Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ (Lk 6,36)

Mit der Jahreslosung 2021 begrüße ich Euch zum Start nach der Sommerpause! Ich hoffe, dass Ihr die Sommerzeit genießen konntet und vielleicht neu Kraft getankt habt. Wir haben nun das zweite, kürzere Gemeindehalbjahr vor uns. Ich wünsche uns, dass wir die Zeit als Geschenk von Gott annehmen und erwarten, dass wir ihn in allem entdecken können. Seine Barmherzigkeit möchte diese Welt – auch unsere – immer neue prägen und verändern. Ich freue mich auf die Zeit mit Euch!

HEUTE findet nach der längeren Pause wieder GOTTESDIENST in Osnabrück statt. Wir laden herzlich dazu ein um 11:00 Uhr zum Hybrid-Gottesdienst mit Abendmahl und Kinderkirche.

Das Thema heute: Im Alltag bei Kräften bleiben

Wie lange hält die Erholung aus dem Urlaub an? Konnte ich Kräfte tanken? Wie kann es gelingen, auch im Alltag bei Kräften zu bleiben? Zum Start nach der Sommerpause möchte ich unseren Blick auf Marta und Maria (LK 10) lenken, die zwei Seiten aufzeigen, zwischen denen wir uns immer wieder bewegen.

Sommerkirche/Sommerpause

wie der/die Ein oder Andere schon festgestellt hat, befinden wir uns aktuell im Sommermodus.

Das bedeutet, dass heute und nächsten Sonntag ( am 1. und 8. August) die Sommerkirchen in privaten Haushalten der Gemeinde stattfinden und daher keine Gottesdienste in der Kirche und auch nicht im Zoom stattfinden.

Am 15. und 22. August haben wir dann hier komplett Sommerpause und der nächste Gottesdienst findet am 29. August 2021 um 11 Uhr in der Christuskirche in Osnabrück statt. Dann auch wieder mit einer Zoom-Übertragung!

Bis dahin wünschen wir allen eine schöne Zeit. Ob im Urlaub, zu Hause oder im ganz normalen Alltag – Gottes Begleitung und Bewahrung!

Open-Air-Gottesdienst in Osnabrück

Morgen um 11:00 Uhr findet ein Bezirksgottesdienst auf dem Willy-Brandt-Platz zum Thema „Vertrauen“ statt.

Endlich! Nach mehreren Versuchen ist es nun soweit: Wir feiern wieder einen Openair-Gottesdienst! 😊 Wir freuen uns darauf!

Der Gottesdienst wird allerdings noch etwas „reduziert“ sein. Wir verzichten vorerst noch auf das Angebot von Kaffee, Kuchen und Mittagessen. Aber wir feiern Gottesdienst, wollen das gute Wetter genießen, die frische Luft und die Begegnung mit Gott, miteinander und mit Gästen.

Thematisch mussten wir etwas umplanen. Die verheerende Flutkatastrophe, nicht weit von uns entfernt, setzt einen Gottesdienst in einen anderen Rahmen. Sicher seid auch Ihr erschrocken, betroffen und sprachlos angesichts der Berichte, die wir sehen. Das wird Einfluss auf unseren Gottesdienst haben. Wir werden eine Schweigeminute halten, und auch das Thema Vertrauen bekommt eine andere Note.

Aber wir wollen glauben, dass auch in unseren Fragen und Nöten Gott nicht fern ist – auch wenn wir ihn nicht verstehen.

Für die Kinder wird im Anschluss an die Lieder etwas an einem Tisch angeboten! 😊

Coronabedingt müssen wir ein paar Regeln einhalten:

  • Wir tragen die Maske wie wir es auch im Kirchsaal tun. (Leider konnte ich mit der Stadt keinen Maskenverzicht aushandeln.) Am Platz kann die Maske abgenommen werden.
  • Singen am Platz ist ohne Maske möglich.
  • Wir halten Abstand.

Also – Herzliche Einladung zu einem besonderen Gottesdienst – morgen um 11:00 Uhr !

FAIRE GEMEINDE – Spurensuche in der Bibel

Im März haben wir uns als Gemeinde aufgemacht, „faire“ Gemeinde sein zu wollen.

Wir haben unseren Strom- und Gas-Anbieter gewechselt, um grüne Energien zu fördern. Und wir nehmen Teil an der Kampagne „emkplastikfrei“. In den vergangenen Wochen ist dieses Thema bei uns etwas in den Hintergrund getreten.

Um so mehr freuen wir uns, dass wir heute im Gottesdienst um 11:00 Uhr Pastorin Denise Courbain (SJK, Nürnberg) begrüßen können.
Sie ist Referentin in der EmK für diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung und leitet die Kontaktstelle für Umweltmanagement. Denise Courbain wird uns per Zoom zugeschaltet sein und sich in der Predigt auf „Spurensuche“ nach dem „Begriff der Gerechtigkeit in der Bibel“ begeben. Seid gespannt! Denise Courbain wird auch im Zoom-Cafe dabei sein. Wer also noch mit ihr Zeit verbringen möchte, der nehme am Sonntag entweder per Zoom am Gottesdienst teil, oder wähle sich z.B. per Smartphone direkt nach dem Gottesdienst in unseren Zoomraum ein.

Und: „Schön, Dich zu sehen!“😊 – Wie schon die letzten Sonntage laden wir euch ein zur Begegnung ab 15 Minuten vor dem Gottesdienst im Zoomraum! Wir werden vor dem eigentlichen Start die Galerie-Ansicht einblenden, sodass sich alle sehen können.

Die Kinderkirche findet wieder in Präsenz statt! 😊

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wieder zum Zoom-Kirchencafe ein.

Wetternews: Regen! :(

Liebe Gemeinde und Freunde der E-Kirche

Wir weinen weil Pascal geht. Der Himmel weint auch.

Auf Grund der regnerischen Wetterlage, müssen wir die Sommerolympiade leider verschieben und laden euch alternativ ein zu einem geselligen Nachmittag in der Christuskirche in Osnabrück.

Wir starten auch dort um 15:30 Uhr. Es gibt dann Kaffee/Kuchen an festen Tischgruppen. Wir werden Spiele spielen. Und dann natürlich Pascal verabschieden. Zeitlich planen wir um 17:00 Uhr zum Ende zu kommen.

 Kurzer Vorab-Hinweis zu den Hygieneregeln:

Maskenregeln wie gewohnt

Wir wünschen uns feste Tischgruppen, dort liegen Nachverfolgungslisten und ihr könnt frei Kuchen essen.

Wenn ihr für ein Gespräch weiterwandern möchtet, dann bitte mit Maske.

Weiteres dann vor Ort.

Sommerolympiade MMXXI

E-Kirche für Familien – 04. Juli 2021

Mit einer Sommerolympiade starten wir morgen wieder mit der Entdeckerkirche für Familien.

Nicht wie gewohnt auf dem Willy-Brandt-Platz, sondern auf dem Gelände in Metten. Wer kann und mag darf auch seine private Sitzgelegenheit mitbringen – das vereinfacht das Abstand halten. Es gibt aber auch ein paar Stühle und einige Bänke.

Wie gewohnt geht es um 15:30 Uhr mit Kaffee/Kuchen los. Bitte beachtet, dass wir auf ein Abendessen dieses Mal verzichten. Wir planen gegen 17:45 Uhr mit der Veranstaltung zu Ende zu sein. Je nachdem wie lange wir Pascal Mangold (unseren Kinder- und Jugend-Referent) verabschieden wollen..

Ja, leider, wir müssen Pascal Mangold ziehen lassen. Bei der E-Kirche ist er ein letztes Mal dabei und wir wollen ihn ordentlich verabschieden und ihm Gottes Segen zusprechen

…was ist wenn es regnet und gewittert?

Wir werden am Sonntagfrüh die Wetterportale checken und aufs Regenradar gucken und dann entscheiden, ob wir in Metten bleiben können. Für leichte Regenschauer bringt bitte eine Regenjacke (-hose, Regenschirm…) mit.

Sollte starker Regen und Gewitter angekündigt werden, dann informieren wir euch HIER, dass wir uns in Osnabrück in der Kirche treffen.

Das Programm wird dann kürzer sein: Kaffee/Kuchen in festen Tischgruppen, Spiele auf Abstand, ein wenig Musik und die Verabschiedung.

Wir hoffen und beten aber sehr, dass wir diese Möglichkeit nicht nutzen müssen.

Themenreihe „LIEBE – zum Feind“

Habt Ihr Feinde?

Das Wort ist uns irgendwie etwas fremd geworden. Und damit auch die Feindesliebe.
Sie scheint nicht zu unserem Alltag zu gehören oder etwa doch?

Es „knirscht“ bei dem Thema irgendwie … Feinde zu lieben empfinden wir als eine Zumutung, oder?

Aber gerade in der Feindesliebe gipfelt die alles umspannende Gnade Gottes. Wenn Gott seine Feinde liebt, dann halte ich es für möglich, dass er auch mich liebt.

Wie können wir uns an die Feindesliebe herantasten?
Darum geht es in unserem heutigen letzten Gottesdienst zur Themenreihe „LIEBE“ um 11:00 Uhr „Live“ in der Christuskircke in Osnabrück oder per Zoom bei euch zu Hause.

Wie auch schon die letzten Sonntage laden wir im Zoom-Gottesdienst ein, sich bereits ab 15 Minuten vor dem Gottesdienst im Zoomraum einzufinden! Die Galerie-Ansicht wird geöffnet sein und ihr könnt die Zeit vorher schon nutzen um euch zu begegnen, euch über die Woche auszutauschen und einfach ein paar Worte zu wechseln!

ZEIT DER GEMEINSCHAFT … findet ja im Präsenz-Gottesdienst seit kurzem wieder statt.

Damit die Zoom-Teilnehmer*innen diese Zeit zu Hause auch noch besser füllen können, haben wir eine Anleitung zusammengestellt, die helfen und inspirieren kann, sich zu Hause ein eigenes ZdG-Tablett zusammenzustellen.

Bei Bedarf senden wir euch gerne eine Anleitung als PDF per Mail zu!