ERNTEDANK-GOTTESDIENST

Osnabrück, 11.00 Uhr

Gebunden – Zwischen Freiheit und Verantwortung“, so heißt es am Sonntag in unserem Erntedankgottesdienst. Wir möchten gerne frei sein und unabhängig. Aber wohin eine Freiheit führt, die sich nicht gebunden und verantwortlich weiß, das erleben wir aktuell.

Auf dem Weg eine „faire Gemeinde“ zu sein, wollen wir Gott für seine Versorgung danken und gleichzeitig Verantwortung lernen.

Gott danken wollen wir auch mit unserem Erntedankopfer, das wir für die Arbeit unserer Gemeinde zusammentragen.

Und nach dem Gottesdienst laden wir zum gemeinsamen Mittagessen ein. Jeder bringt etwas mit, und es reicht für alle! 

 

 

 

4. Teil der Themenreihe:

WO IST GOTT – IN MEINEN AUFGABEN?

Manche Tage laufen gut, manche überhaupt nicht. Es gibt Aufgaben, die machen wir gerne und andere machen uns Mühe. Das eine gelingt uns, das andere nicht. Wo ist Gott in unseren alltäglichen Tätigkeiten?

Darum geht es am Sonntag, wenn wir um 11 Uhr im Gottesdienst erneut Josef auf seinem Lebensweg begleiten. (Eine Teilnahme per Zoom ist natürlich auch weiterhin möglich)

Bringt gerne wieder Euren Leporello mit und macht Euch ggf. Notizen. Es liegen auch noch Leporellos in der Gemeinde aus. Wir freuen uns auf euch.

WO IST GOTT – IN MEINEM TIEF?

Sonntag, 11 Uhr in Osnabrück: Bezirksgottesdienst mit Abendmahl und Kirchencafé vor dem Gottesdienst!

HOCHs und TIEFs gibt es nicht nur auf der Wetterkarte. Es gibt sie auch in unserem Leben. Und unser Einfluss darauf ist – wie beim Wetter … begrenzt.

Erwarten wir von Gott, dass er uns TIEFs erspart? Und wenn wir ein TIEF erleben – wo ist Gott darin? Was zieht Dich runter? Und was machst Du, wenn Du unten bist? Auf dem Hintergrund der Josefsgeschichte wollen wir diesen Fragen nachgehen.

Bringt gerne wieder Euren Leporello (Faltheft) mit und macht Euch ggf. Notizen. Es liegen auch noch Leporellos in der Gemeinde aus.

WO IST GOTT – IN MEINEN TRÄUMEN?

2. Teil der Themenreihe am Sonntag

Unsere nächtlichen Träume geben uns manchmal Rätsel auf … Aber sie erzählen uns etwas über unsere Seele. Und dann sind da die anderen Träume: Lebensträume! Was war Dein Lebenstraum als Du jung warst? Und was ist heute Dein Lebenstraum? Hast Du überhaupt einen? Oder sagst Du: „Träume sind Schäume!“

Und wo ist Gott in dieser Welt unserer Seele und Vorstellungen? Darum geht es am Sonntag in unseren Gottesdiensten!

Zur Themenreihe haben wir ein Leporello (Faltheft) angefertigt, das Euch auf dem Weg begleiten kann und zum Notieren von Notizen einlädt. Bringt Euch gerne einen Stift dafür mit.

Wir entfalten unsere Themenreihe auf dem Hintergrund der Josefsgeschichte (Gen 37-50). Ich ermutige Euch, in dieser Zeit die Geschichte nachzulesen oder von einer Online-Hör-Bibel vorlesen zu lassen.

Osnabrück, 11.00 Uhr, hybrid

START DER THEMENREIHE: „Wo ist Gott?“

In 8 Gottesdiensten widmen wir uns bis Ende Oktober dieser Kernfrage: Wo ist Gott? Wo ist er in meiner Familie, in meinen Träumen, in meinem Tief usw.

Auf dem Hintergrund der Josefsgeschichte (Gen 37-50) wollen wir Bezüge zu unserem Leben herstellen.

Zur Themenreihe haben wir ein Leporello (Faltheft) angefertigt, das Euch auf dem Weg begleiten kann und zum Notieren von Notizen einlädt. Bringt Euch gerne einen Stift dafür mit.

Wer glaubt, das seine Familiengeschichte kompliziert ist, der sollte mal die Josefsgeschichte lesen 😉. Wem das zu anstrengend ist, dem empfehle ich die Online-Hör-Bibel „Hoffnung für alle“. Hier der Link für den PC: https://www.bible.com/de/audio-bible-app-versions/73-hfa-hoffnung-fur-alle – „Anhören“ klicken, Lautsprecher anklicken, Bibelstelle eingeben, Nochmal Lautsprecher anklicken, Start drücken. (Oder man lädt sich direkt die App runter.)

Die Themenreihe ist auch hervorragend geeignet für Menschen, die auf der Suche nach Gott sind und viele, viele Fragen haben. Wie wir auch.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 11 Uhr!