LIEBE – zu Bruder und Schwester

Die Liebe zu Bruder und Schwester ist wirklich nicht immer so einfach.

Wir haben Erwartungen, Hoffnungen, Vorstellungen, Wünsche und möchten dass diese von unseren Brüdern und Schwestern sowohl in der Familie als auch in der Gemeinde, auf der Arbeit, im Freundeskreis erfüllt werden.

Wenn das nicht so kommt, dann sind wir enttäuscht.

Wenn wir Glück haben, sind es Kleinigkeiten und es kommt nicht zu Verletzungen und Distanz, wenn dies aber doch passiert, hoffen wir, dass wir es nicht einfach „geschehen lassen“ sondern uns daran erinnern, was Gott uns durch Paulus in der Bibel mitgegeben hat:

  1. Korinther 13, 4-8:
4 Die Liebe ist geduldig. Gütig ist sie, die Liebe. Die Liebe ereifert sich nicht. Sie prahlt nicht und spielt sich nicht auf. 5 Sie ist nicht unverschämt. Sie sucht nicht den eigenen Vorteil. Sie ist nicht reizbar und trägt das Böse nicht nach. 6 Sie freut sich nicht, wenn ein Unrecht geschieht. (Schadenfreude) Sie freut sich aber, wenn die Wahrheit siegt. (Wahrhaftigkeit) 7 Sie erträgt alles. Sie glaubt alles. (Vertrauensvorschuss) Sie hofft alles. Sie hält allem stand. Und zu allerletzt: 8 Die Liebe hört niemals auf.

Hier geht es nicht um Liebe im „inneren Kreis der Gemeinde“ und erst recht nicht um Liebespaare! Paulus meint das hier komplett Romantik-frei! Das gilt als Maßstab für Christen im Umgang mit jedem Menschen, und im Miteinander unter Christen allemal.

Warum schreibe ich das jetzt hier?

Leider hat es gestern mit der Aufnahme der Predigt nicht so funktioniert wie wir es uns gewünscht haben. Daher könnt ihr sie nicht nachhören wie sonst.

Trotzdem wollte ich euch ein kleines bisschen mit in die Themenreihe reinnehmen und freue mich schon auf nächsten Sonntag, wenn wir um 11:00 Uhr im Gottesdienst die Themenreihe abschließen mit dem Thema: „LIEBE – zum Feind“!

Wir wünschen eine gesegnete Woche!

Themenreihe „LIEBE“ – zu Bruder und Schwester!

Ein wunderbares Thema, wie ich finde!

Wie oft sind wir durch andere beglückt und durch sie beschenkt! Gleichzeitig ist es ein Thema, das uns in der Gemeinde immer wieder an unsere Grenzen führt.

Persönliche Grenzen. Und Grenzen unserer Gemeinschaft.

Wir Menschen sind das Risiko, das Gott eingegangen ist. Und wie wir Christen sagen: Das hat Gott einen ganzen Jesus gekostet … ☹. Umso schöner ist es, wenn Liebe untereinander gelingt, wenn Vergebung stattfindet, Zuhören und Verstehen – wenn von Gemeinschaft zwischen Menschen wieder Kraft ausgeht: das können magische Momente sein.

Besonders dankbar bin ich über das Ritual des Abendmahls, in dem wir als Brüder und Schwestern im Namen Jesu an einem Tisch Platz nehmen – als von Gnade Lebende und als Gnade Gewährende. Und das wollen wir heute im Gottesdienst ab 11:00 Uhr erleben.

In echt! Präsent und online!

Für das Abendmahl zu Hause bereitet bitte Brot und Traubensaft vor; vielleicht mit Kreuz, Kerze und Bibel auf dem Tisch.

Es heißt wieder: „Schön, Dich zu sehen!“😊 – Wir laden ein zur Begegnung ab 15 Minuten vor dem Gottesdienst im Zoomraum! Wir werden Sonntag vor dem Start die Galerie-Ansicht einblenden, sodass sich alle sehen können.

Die Kinderkirche findet in Präsenz in Osnabrück statt! 😊

Im Anschluss an den Gottesdienst findet der Zoom-Kirchencafe statt.

LIEBE – zur Gemeinde

Hybrid-Gottesdienst um 11 Uhr

Heute geht es unter anderem um die Frage unserer Identifikation mit und unserer Hoffnung für die Gemeinde.

Aber auch generell: Das Verständnis von Gemeinde befindet sich offenbar in einem Wandeln.

Ist Gemeinde noch eine Selbstverständlichkeit?
Oder wird sie mehr und mehr zur Option?

Darauf wollen wir einen Blick werfen und fragen, wie Gemeinde ein Ort voller sprudelnder Lebendigkeit sein kann, den wir gar nicht anders können als: lieben.

Und: „Schön, Dich zu sehen!“😊 – Wir laden ein zur Begegnung ab 15 Minuten vor dem Gottesdienst! Wir werden Sonntag vor dem Start die Galerie-Ansicht einblenden, sodass sich alle sehen können. Wir laden Euch ein – wie auch im Präsensgottesdienst – einander zu begegnen!

Die Kinderkirche findet wieder in Präsenz statt! 😊

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wieder zum Zoom-Kirchencafe ein.

Liebe – zu MIR!

wir freuen uns morgen auf einen Hybrid-Gottesdienst in Osnabrück um 11 Uhr!

Hast Du Dich so richtig gern? Bist Du gern mit Dir zusammen?
Komische Fragen, oder?

Diese Blickrichtung ist uns nicht sonderlich vertraut.
Als Christen haben wir gelernt, uns selbst kritisch zu sehen. „Eigenlob stinkt“, heißt es.
Warum aber heißt es schon im Alten Testament: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“?
Und Jesus nennt dieses Gebot sogar dem der Gottesliebe „gleich“!

Wie wäre es, wenn auch wir uns mit uns selbst so richtig aussöhnen könnten?

😊 Darum geht es am Sonntag im Gottesdienst und wir laden herzlich dazu ein!

Aber nicht nur zum Gottesdienst laden wir ein! Unter dem Motto:„Schön, Dich wieder zu sehen!“😊 laden wir ein zur Begegnung ab 15 Minuten vor dem Gottesdienst!
Wir werden Sonntags bereits vor dem Start die Galerie-Ansicht bei Zoom einblenden, sodass ihr euch alle sehen könnt und miteinander reden ist hier ausdrücklich gewünscht! Wir laden Euch ein – wie auch im Präsensgottesdienst – einander zu begegnen!

Aufgrund der LOCKERUNGEN in NDS kehrt ein bisschen mehr Leben zurück in unsere Gemeinde !!!

Da die 7-Tage-Inzidenz unter 35 ist, können wir einige Veränderungen in Sachen Corana-Regelungen vornehmen:

ab morgen gilt in der Christuskirche:

  • Wir heißen wieder jeden im Präsenzgottesdienst willkommen. Das Zoom-Angebot bleibt aber parallel erhalten. Wir feiern unsere Gottesdienste weiterhin „hybrid“.
  • Im Präsenzgottesdienst gilt:
    • AHA-Regel (Abstand – Hygiene – med. Maske / Kinder U15 frei, Kinder 7-14 Alltagsmaske)
    • Plätze: 1,5 m Abstand (plus 10 aus 3 Regel: 3 Haushalte dürfen in 10er Gruppen zusammen sitzen)
    • Am Platz kann die Maske abgenommen.
    • Singen ist wieder erlaubt (aber nur mit Maske)

Wie in den letzten Wochen auch schon findet ab 10:30 Uhr die Kinderkirche per Zoom statt!

LIEBE – zum Nächsten

Herzliche Einladung zu unserem heutigen Zoom-Gottesdienst in Osnabrück um 11 Uhr!

„Liebe: Ein unordentliches Gefühl“, so lautet der Titel eines Buches des Philosophen und Bestsellerautors Richard David Precht.

Nach der „Liebe zu Jesus“ vor zwei Wochen wollen wir uns heute mit dem zweiten Teil des Doppelgebotes befassen:
Liebe zum Nächsten.
Ein Schlüsselgebot des christlichen Glaubens.

Dabei blicken wir in zwei Richtungen: Wer ist mein Nächster? Und: Wo habe ich schon Nächstenliebe erfahren? Fünf Männer und Frauen werden uns kurz darüber berichten.

Und: heute werden wir schon 15 min. vor dem Gottesdienst im Zoom die Galerie-Ansicht einblenden, damit es wieder heißt: „Schön, Dich zu sehen!“😊

Wir laden ein zur Begegnung vor dem Gottesdienst!
Wir laden Euch ein – wie auch im Präsensgottesdienst – einander zu begegnen!

Ab 10.30 Uhr findet die Zoom-Kinderkirche statt! 😊

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir dann zum Zoom-Kirchencafe ein.

Wir freuen uns auf dich – auf euch – und wünschen dir/euch von hier aus schon mal einen gesegneten Sonntag!

P.S. habt ihr schon unsere neue Rubrik oben entdeckt? Das Gebet der Woche wird dort immer Sonntags nach dem Gottesdienst hochgeladen zum nachlesen, ausdrucken, mitnehmen, teilen, …

Pfingst-Gottesdienst: Geist Gottes – als Krafterfahrung

Zoom-Gottesdienst in Osnabrück um 11 Uhr

Viele Menschen erleben Kraftlosigkeit. Dies kann ganz unterschiedliche Gründe haben: Überlastung, Frustration, Entmutigung, Überforderung, Ziellosigkeit u.v.m.

Paulus schreibt an Timotheus, dass Gott uns einen „Geist der Kraft“ gegeben hat. Daher geht es heute im Gottesdienst um das Thema: Geist Gottes – als Krafterfahrung.

An Pfingsten feiern wir die „Ausgießung“ des Heiligen Geistes. Wie wäre es, von dieser Ausgießung ordentlich etwas abzubekommen? 😉 Trauen wir uns, dabei „nass“ zu werden?

Wie wäre es, in einen Strom frischen Wassers hinein zu waten, der aus Gottes Quelle kommt?
Oder sich wie in einem Wasserfall von Gottes Kraft überfließen zu lassen?

Mehr dazu um 11 Uhr im heutigen Gottesdienst.

Für den Gottesdienst zu Hause stellt euch bitte1 Glas kaltes Wasser für jeden oder ausreichend Gläser und 1 Krug mit kaltem Wasser bereit.

Ab 10.30 Uhr findet die Zoom-Kinderkirche statt! 😊

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wieder zum Zoom-Kirchencafe ein.