Ach, dass du die Himmel zerrissest …

Am 2. Adventsonntag, morgen den 5. Dezember 2021, lassen wir uns in beiden Gottesdiensten von Jesaja mitnehmen in die Klage und das Rufen:

Wo bleibst du, Trost der ganzen Welt!?

Wir wollen unsere so herausfordernde Situation vor Gott bringen.

Wir laden herzlich dazu ein, am Sonntag um 11:00 Uhr an unserem Gottesdienst entweder per Zoom oder in Präsenz teilzunehmen.

Aufgrund der sich immer wieder ändernden Entwicklung der allgemeinen Corona-Lage haben wir hierzu Anpassungen unserer Corona-Regelungen für die Teilnahme am Gottesdienst vorgenommen.

Diese findet ihr im Einzelnen hier: https://entdeckerkirche.com/gottesdienst/

Wenn das Beste noch kommt …

Es ist angerichtet. Die Adventsdeko in der Kirche ist bereitet und die Bibeln für Jonne und Niklas liegen parat. Heute um 11:00 Uhr feiern wir den 1. Advent und wollen Jonne und Niklas zum Abschluss ihres Konfirmandenunterrichts segnen. (Da wir eine Freikirche sind gibt es in dem Sinne keine Konfirmation bei uns!)

Herzliche Einladung, 11.00 Uhr, Hybrid-Gottesdienst mit Kinderkirche

Corona-Änderung: Aufgrund der steigenden Infektionszahlen singen wir ab Sonntag wieder mit Maske.

Auf der Kippe zwischen Trauer und Trost

Am letzten Sonntag im Kirchenjahr gedenken wir traditionell unserer Verstorbenen.

Jesaja 65, 17-25: Neuer Himmel und neue Erde

17Denn siehe,ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird. 18Freuet euch und seid fröhlich immerdar über das, was ich schaffe. Denn siehe, ich erschaffe Jerusalem zur Wonne und sein Volk zur Freude, 19und ich will fröhlich sein über Jerusalem und mich freuen über mein Volk. Man soll in ihm nicht mehr hören die Stimme des Weinens noch die Stimme des Klagens. 20Es sollen keine Kinder mehr da sein, die nur einige Tage leben, oder Alte, die ihre Jahre nicht erfüllen, sondern als Knabe gilt, wer hundert Jahre alt stirbt, und wer die hundert Jahre nicht erreicht, gilt als verflucht. 21Sie werden Häuser bauen und bewohnen, sie werden Weinberge pflanzen und ihre Früchte essen. 22Sie sollen nicht bauen, was ein anderer bewohne, und nicht pflanzen, was ein anderer esse. Denn die Tage meines Volks werden sein wie die Tage eines Baumes, und ihrer Hände Werk werden meine Auserwählten genießen. 23Sie sollen nicht umsonst arbeiten und keine Kinder für einen frühen Tod zeugen; denn sie sind das Geschlecht der Gesegneten des Herrn, und ihre Nachkommen sind bei ihnen. 24Und es soll geschehen: Ehe sie rufen, will ich antworten; wenn sie noch reden, will ich hören. 25Wolf und Lamm sollen beieinander weiden; der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, aber die Schlange muss Erde fressen. Man wird weder Bosheit noch Schaden tun auf meinem ganzen heiligen Berge, spricht der Herr.

Von den Bildern aus Jesaja 65, 17-25 wollen wir uns Hoffnung und Ermutigung zusprechen lassen, gerade dort, wo wir im Leben immer wieder auf der Kippe stehen – zwischen Trauer und Trost.

Morgen werden wir in Osnabrück um 11.00 Uhr einen Hybrid-Gottesdienst mit Kinderkirche feiern. Im Rahmen des Gottesdienstes werden wir auch Abendmahl feiern. Wir laden jeden herzlich dazu ein!

Basics des Glaubens: DER WEG

Glaube kommt nicht zum Ziel, wenn man nur über ihn nachdenkt oder redet. Glaube als ein Vertrauen in die Liebe und Güte Gottes will den Menschen innerlich durchdringen. Er lässt mich anders leben. Er setzt mich auf einen Weg. So wurden die ersten Christen auch „die Anhänger des Weges“ genannt.

Um Deinen ganz persönlichen Weg geht es heute im Gottesdienst!

Heute werden wir wieder eine Kinderkirche anbieten. Sie wird gestaltet von Julia, mit Unterstützung von NJK-Kinderreferentin Beate Klähn-Egbers (Hamburg).

Aufgrund von Corona werden wir im Kirchsaal für jeweils 5 Minuten stoßlüften müssen. 1x vor dem GD, 1x im GD, 1x nach dem GD. Daher denkt dran euch etwas wärmer anzuziehen und behaltet ggf. Eure Jacke am Platz.

Wir freuen uns auf einen schönen Gottesdienst um 11:00 Uhr

„Die Rettung“

Heute treffen wir uns erneut als Gemeinde in verschiedenen Hauskirchen zum Austausch über das Thema der Predigt vom letzten Sonntag „Die Rettung“

Die Predigt vom vergangenen Sonntag findet sich zum Nachhören hier auf dieser Seite. Eine Zusammenfassung wird jedoch auch in den Hauskirchen vorgetragen werden.

Ein Zoom-Angebot gibt es heute nicht und auch kein Gottesdienst in den Gemeinderäumen in Osnabrück.

Wir grüssen euch mit der heutigen Tageslosung
und wünschen einen gesegneten Sonntag:

Ich bin der HERR. Was ich rede, das soll geschehen
und sich nicht lange hinausziehen.
Hesekiel 12,25

Das Reich Gottes steht nicht in Worten,
sondern in Kraft.
1. Korinther 4,20

Basic des Glaubens: DIE RETTUNG

AM SONNTAG DRITTER HYBRIDGOTTESDIENST in der Reihe „Basic des Glaubens“: DIE RETTUNG

Sonntag feiern wir um 11.00 Uhr schon den dritten Gottesdienst aus der aktuellen Themenreihe „Basics des Glaubens“.

Nach dem Start mit der grundsätzlichen Bejahung unseres Lebens und dem Blick auf unser Grundproblem als Menschen, dem verloren gegangenen Vertrauen in die Güte Gottes, geht es nun um die Wiederherstellung dieses Vertrauens.

Wie kann der Mensch in seiner Zerrissenheit und Haltlosigkeit geheilt und gehalten werden?

Dabei blicken wir auf Jesus, auf sein Handeln, sein Reden und die Dramatik seines Todes.

Wie auch an den letzten Gottesdiensten könnt ihr entweder persönlich in der Kirche teilnehmen oder ihr wählt euch mit den bekannten Zugangsdaten in unseren Zoom-Gottesdienst mit ein.

Leider fällt die geplante Kinderkirche aus, da Julia krankgeschrieben ist.