Ewigkeitssonntag – mit Gedenken an Verstorbene

Leben nach dem Tod – Vom Mehr-Wert der christlichen Hoffnung

Ja, wir glauben an ein Leben nach dem Tod. Doch immer mehr Menschen in unserem Land glauben, dass nach dem Tod nichts mehr kommt. Können wir das verstehen? Kommt es zu einem verstehenden Dialog zwischen uns und Andersdenkenden? Und was ist der Mehr-Wert unserer christlichen Hoffnung? Und was, wenn auch mir mal Zweifel kommen? Darum geht es heute in unseren Gottesdiensten, in denen wir auch unserer Verstorbenen gedenken und das Abendmahl feiern.

Herr wohin sonst …

… sollten wir gehen ?

Heute wird Nicola Tammen uns zum 2. Teil der Predigtreihe; „Brauchst du Gottes Hilfe ?“ mitnehmen und wird sich erneut damit beschäftigen warum Barthimäus so ausdauernd war und wohin Gott uns führen will.

Warum brauchen wir Gottes Hilfe?

Warum dauert es manchmal länger als wir es uns vorstellen?

Warum erhört uns Gott nicht mit dem, was wir von ihm erwarten?

Wir wünschen euch heute wieder Gottes Segen wenn wir nun diesen Gottesdienst virtuell miteinander erleben – in SEINEM Namen – des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes:

Brauchst du Gottes Hilfe …

nach einigen Wochen von gefühlter „Normalität“ in Präsenzgottesdiensten – ja, mit Abstand, Maske, weniger Gesprächen aber eben in der Kirche – treffen wir uns heute wieder „nur“ Online!

Es ist eine Zeit, in der wir lernen Rücksicht zu nehmen – uns selbst hinten an zu stellen – auf Kontakte zu verzichten die uns gut tun – einfach die aktuellen Maßnahmen zu respektieren und genau aus diesem Grund verzichten wir die nächsten Sonntage auf unsere Präsenzgottesdienste.

Wir wissen, es ist für den einen nicht so einfach auf die persönliche Gemeinschaft und die „normalen“ Kontakte zu verzichten. Die andere ist verunsichert und wünscht sich den geschützten privaten Raum – ohne Ansteckungsrisiko … wir versuchen auf diesem Weg vielen gerecht zu werden und freuen uns sehr, dass heute Nicola Tammen die Predigt in unserem Videogottesdienst hält zum Thema: „Brauchst du Gottes Hilfe …“

Wir wünschen euch allen Gottes Segen bei unserem heutigen Gottesdienst:

ACHTUNG * WICHTIGE MITTEILUNG * ACHTUNG

Coronabedingt finden bis einschließlich 22.11. keine Präsenzgottesdienste in unserer Kirche in Osnabrück statt!

Dafür Videogottesdienste mit anschließendem Video-Café

Aufgrund des aktuellen Teil-Lockdowns haben wir beschlossen, zunächst wieder auf Präsenzgottesdienste zu verzichten und so unseren solidarischen Beitrag zu leisten, die Pandemiewelle zu brechen.

Als Ersatz bieten wir ab dem 8.11. auf dieser Homepage jeden Sonntag ab 10.00 Uhr einen Videogottesdienst an. Um 11 Uhr schließt sich ein Zoom-Video-Café an, in dem wir einander sehen und begegnen können. Die Kontaktdaten für das Video-Café können beim Pastor Olaf Wischhöfer erfragt werden.

Sollten die Corona-Maßnahmen im November positive Wirkung zeigen, werden ab dem 1. Advent (29.11.) wieder Präsenzgottesdienste angeboten, möglicherweise mit einem zusätzlichen Streaming-Angebot.

Aktuelle Entwicklungen werden wir hier bekanntgeben.

Dein Wille geschehe …

Das Vaterunser ist das am weitesten verbreitete Gebet im Christentum und wird von Christen alles Konfessionen gebetet. Jesus selbst hat es seinen Jüngern auf die Frage, wie sie beten sollen, beigebracht.

Immer wieder beschäftigen wir uns mit den einzelnen Aussagen des Gebets – aktuell im monatlichen Gemeindegebet.

Sonntag haben wir einen Gebetsgottesdienst gefeiert und Olaf Wischhöfer hat sich daher mit der Aussage „Dein Wille geschehe“ in der Predigt beschäftigt:

Miteinander – Einander ermutigen!

Zum Abschluss unserer „Miteinander“ Reihe ging es heute in der Predigt um das Thema „Einander ermutigen“ … wann wurdest du das letzte Mal ermutigt?

Sei es im Beruf oder im Privatleben … wir brauchen das „Vitamin E“ = Ermutigung damit unser Stoffwechsel funktioniert – genauso wie wir auch Vitamin D oder C oder B6 oder andere Vitamine benötigen damit unser Körper im optimalen Zustand ist.

Aber wie gelingt das? Und was sagt die Bibel uns dazu?

Pastor Olaf Wischhöfer wird uns in seiner Predigt mitnehmen und ermutigen einander zu ermutigen:

Erntedankfest

„Gutes tun in Wort und Tat“

Corona hat uns vor Augen geführt, wie zerbrechlich unser für selbstverständlich gehaltener Wohlstand ist.
Arbeit, Gesundheit, Versorgung – trotz alles menschlichen Schaffens bleiben sie auch Geschenk. Dankbarkeit ist deshalb eine Haltung, die uns Menschen gut tut und uns zum Lob Gottes führt.
Gleichzeitig bleibt es unsere Aufgabe, Verantwortung wahrzunehmen und Gutes zu tun – in Wort und Tat!