WO IST GOTT – IN MEINEN TRÄUMEN?

2. Teil der Themenreihe am Sonntag

Unsere nächtlichen Träume geben uns manchmal Rätsel auf … Aber sie erzählen uns etwas über unsere Seele. Und dann sind da die anderen Träume: Lebensträume! Was war Dein Lebenstraum als Du jung warst? Und was ist heute Dein Lebenstraum? Hast Du überhaupt einen? Oder sagst Du: „Träume sind Schäume!“

Und wo ist Gott in dieser Welt unserer Seele und Vorstellungen? Darum geht es am Sonntag in unseren Gottesdiensten!

Zur Themenreihe haben wir ein Leporello (Faltheft) angefertigt, das Euch auf dem Weg begleiten kann und zum Notieren von Notizen einlädt. Bringt Euch gerne einen Stift dafür mit.

Wir entfalten unsere Themenreihe auf dem Hintergrund der Josefsgeschichte (Gen 37-50). Ich ermutige Euch, in dieser Zeit die Geschichte nachzulesen oder von einer Online-Hör-Bibel vorlesen zu lassen.

Osnabrück, 11.00 Uhr, hybrid

START DER THEMENREIHE: „Wo ist Gott?“

In 8 Gottesdiensten widmen wir uns bis Ende Oktober dieser Kernfrage: Wo ist Gott? Wo ist er in meiner Familie, in meinen Träumen, in meinem Tief usw.

Auf dem Hintergrund der Josefsgeschichte (Gen 37-50) wollen wir Bezüge zu unserem Leben herstellen.

Zur Themenreihe haben wir ein Leporello (Faltheft) angefertigt, das Euch auf dem Weg begleiten kann und zum Notieren von Notizen einlädt. Bringt Euch gerne einen Stift dafür mit.

Wer glaubt, das seine Familiengeschichte kompliziert ist, der sollte mal die Josefsgeschichte lesen 😉. Wem das zu anstrengend ist, dem empfehle ich die Online-Hör-Bibel „Hoffnung für alle“. Hier der Link für den PC: https://www.bible.com/de/audio-bible-app-versions/73-hfa-hoffnung-fur-alle – „Anhören“ klicken, Lautsprecher anklicken, Bibelstelle eingeben, Nochmal Lautsprecher anklicken, Start drücken. (Oder man lädt sich direkt die App runter.)

Die Themenreihe ist auch hervorragend geeignet für Menschen, die auf der Suche nach Gott sind und viele, viele Fragen haben. Wie wir auch.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst um 11 Uhr!

ENTDECKERKIRCHE FÜR GROß UND KLEIN

ENTDECKERKIRCHE FÜR GROß UND KLEIN

Sonntag, 28.08., 15.30 Uhr, Williy-Brandt-Platz

Diesmal unter dem Motto „Mut mit Hut“. Eine Entdeckerkirche zum Schulanfang.

Bringt eure Familie, Freunde und einen coolen Hut, bzw. Kopfbedeckung mit! Was euch erwartet: Kuchen und Getränke, ein großartiger Schulanfangsgottesdienst, Musik, Spiel und Bastelangebote, tolle Leute und ein Überraschungsgeschenke für die Kinder!

Ein Zoom-Angebot gibt es am Sonntag nicht.

Start in das 2. Gemeindehalbjahr

Gottesdienst am 21.08.

„So hatte die Gemeinde nun Frieden“ (Apg 9,31) Nach Frieden sehnen wir uns. In der Welt, in unserem Land, in unserer Gemeinde, in unseren Familien, in mir selbst …

Aber oft ist es genau das Gegenteil … ☹

Die Urgemeinde in Jerusalem hatte von Anfang an mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen. Trotzdem wird ihr „Frieden“ bescheinigt. Wie geht das? Ich wünsche uns, dass wir trotz aller aktuellen Herausforderungen zuversichtlich nach vorne schauen und auf das sehen, was möglich ist – gemeinsam! Zu dieser Perspektive Gottes möchte ich uns am Sonntag in unseren Gottesdienst in Osnabrück um 11.00 Uhr einladen.

Wir laden auch herzlich zum Kirchencafe ein. Dieser findet bereits VOR dem Gottesdienst, ab 10 Uhr statt! Seid Ihr dabei?

Sommerpause bis 21. August 2022

Aktuell befinden wir uns in der Sommerpause, so dass am 7. und 14. August 2022 keine Gottesdienste stattfinden.

Aber dann starten wir ins zweite Halbjahr und laden herzlich zu den nächsten Gottesdiensten ein.

Beginnen werden wir am 21. August 2022 mit unserem Gottesdienst um 11 Uhr in Osnabrück zum Thema: „So hatte nun die Gemeinde Frieden …“ (Apg. 9,31) die Predigt wird Olaf Wischhöfer halten.

Am 28. August 2022 laden wir dann besonders Familien, aber natürlich auch alle anderen egal ob groß oder klein, zu einer Entdeckerkirche ein:

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch bis dahin einen gesegneten Sommer!

SEID BARMHERZIG

Am Sonntag, 10.07. feiern wir unseren letzten Gottesdienst vor den Sommerkirchen und der Sommerpause

„SEID BARMHERZIG!“ steht über diesem Sonntag. Wie schnell haben wir über einen Menschen ein Urteil gefällt. In Sekundenbruchteilen ordnen wir den anderen ein und unser Denken und Fühlen ist belegt. Barmherzigkeit hilft, diese Festlegungen aufzulösen und durchlässig zu machen. Gott ist barmherzig. Jesus ist barmherzig. Das Reich Gottes ist ein Reich der Barmherzigkeit.

Mit diesem Gottesdienst wollen wir uns in die Zeit der Sommerkirchen und der Sommerpause verabschieden. Da passt es, sich auch noch einmal am Tisch der Barmherzigkeit zu versammeln, wenn wir gemeinsam das Abendmahl feiern.

Osnabrück, 11.00